Finnisch-Deutsche Handelsgilde in Hamburg

Finnisch-Deutsche Handelsgilde in Hannover gegründet

Von links nach rechts: Katariina Rohrbach (Vorsitzende), Marianne Sinemus-Ammermann in der Mitte und Hannele Zilm-Schulz (Schatzmeisterin)

Anlässlich der Feierlichkeiten zur 100jährigen Unabhängigkeit Finnlands am 15.03.2017 wurde – in Anwesenheit der finnischen Botschafterin Ritva Koukku-Ronde – die Gründung der Finnisch-Deutsche Handelsgilde zu Hannover als jüngste der Finnisch–Deutschen Handelsgilden in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich bekannt gemacht.

Schirmherr der Handelsgilde ist der finnische Honorarkonsul zu Hannover und Vorstandsvorsitzende der Concordia-Versicherung, Dr. Heiner Feldhaus.

Ziel der Gilde ist die Förderung der freundschaftlichen, beruflichen und geschäftlichen Kontakte zwischen Führungskräften aus Unternehmen und Organisationen, die im finnisch-deutschen Wirtschaftsleben tätig sind. Darüber hinaus möchte die Gilde Kontakte zwischen Menschen herstellen, die sich in besonderer Weise für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Ländern engagieren und möchte helfen, die Kenntnisse über beide Länder zu erweitern.

Die Gilde bietet im Rahmen ihrer Möglichkeiten Vorträge, Events und Informationen an. Die Mitglieder erhalten zudem Gelegenheit, neue persönliche und geschäftliche Kontakte untereinander zu knüpfen.

Vorsitzende des Vorstandes und Sprecherin der Gilde ist die Deutsch-Finnin Katariina Rohrbach, Geschäftsbereichsleiterin Services bei der Deutschen Messe AG. „Mit der Gründung der Gilde tragen wir dem Bedürfnis nach Schaffung eines Netzwerkes zum gegenseitigen Meinungs- und Erfahrungsaustausch für die im finnisch-deutschen Wirtschaftsleben Tätigen Rechnung. Hier war Niedersachsen bislang leider ein weißer Fleck auf der Landkarte“.

Für Finanzen der Gilde zuständig ist die Finnin Hannele Zilm-Schulz, Geschäftsführerin der Beratungsgesellschaft FinDeConnect, die sich auf den aktiven Aufbau und die Betreuung von Geschäftsbeziehungen und Kooperationen zwischen Finnland und Deutschland spezialisiert hat.

Für Mitgliederbelange zeichnet der ehemalige Leiter der Mittelstandsabteilung im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium Ulrich Petersen verantwortlich. Ihm war vom finnischen Staatspräsidenten kürzlich der „Orden des Löwen von Finnland“ für sein langjähriges Engagement zur Förderung der deutsch-finnischen Wirtschaftsbeziehungen verliehen worden.